Unkraut wegbrennen

Das Entfernen von Unkraut ist üblicherweise mühsam und erfordert einen hohen Einsatz von Zeit. Daher ist es überaus wichtig, dass zeitsparend gearbeitet wird und dass die Umwelt dabei zugleich nicht unnötig belastet wird. Ein bequemes Arbeiten ohne Bücken und ohne einen zu intensiven Zeitaufwand ist daher gewünscht. Unnötig erscheint es mittlerweile das Unkraut zwischen Steinen, Platten oder im Beet noch mühsam mit einem Gartenwerkzeug zu entfernen.

Unkraut wegbrennen ohne Chemie

Die Umwelt und der Garten sollten beim Unkraut Entfernen nicht unnötig belastet werden. Die Umweltbelastung steigt deutlich, wenn alle Gartenbesitzer zu giften greifen. Viele Unkrautvernichter schaden auch der Gesundheit oder sickern in das Grundwasser, sodass dieses nicht mehr genießbar ist. Harte Arbeit im Garten oder das Einsetzen von Gift sind aber nicht unbedingt nötig. Denn es gibt eine einfache und recht günstige Lösung für das Entfernen von Unkräutern. Chemie ist zu vermeiden, wenn zu einem Abflammgerät oder Unkrautbrenner gegriffen wird. Diese Alternative schadet der Umwelt weitaus weniger.

Mit welchem Gerät Unkraut wegbrennen?

Ein Unkrautbrenner oder Abflammgerät ist aber in einigen Größen oder in verschiedenen Varianten auszusuchen. Denn die Unkrautbrenner bieten eine recht unterschiedliche Ausstattung. Ein Unkrautbrenner ist ein Gerät, das über die Verwendung einer

  • Gasflasche,
  • einer Gaskartusche oder
  • eines elektrischen Betriebs

eine Flamme erzeugt. Die Flamme erhitzt das Unkraut und sorgt dafür, dass es bis hin zu der Wurzel abstirbt. Das Unkraut Wegbrennen ist eine beliebte Art und Weise für das Entfernen von Unkräutern. Ob nun Moose oder unerwünschte Pflanzen, im Garten oder zwischen Pflastersteinen können diese unliebsamen Gewächse durch die Hitze entfernt werden. Es wird mit einer Flamme gearbeitet, die üblicherweise eine Temperatur von etwa 500° Grad bis vielleicht 1200° Grad erreichen kann. Sicherlich muss vorsichtig gearbeitet werden, damit allein das Unkraut erhitzt wird und so dass etwa Steinplatten nicht zu schaden kommen. Üblicherweise gibt es eine Piezozündung und ein Druckventil für die Einstellung einer Flamme. Wichtig ist außerdem, dass ein Unkrautbrenner nach leeren einer Gasflasche oder Gaskartusche zu einem vergleichsweise geringen Preis weiter verwendbar ist.

Unsere Empfehlungen

BILD PRODUKT BEWERTUNG BESCHREIBUNG PREIS ANGEBOT
Gloria Unkrautbrenner Thermoflamm bio Electro
Mehr Details ›› € 49,99 *

* inkl. MwSt. | am 21.09.2017 um 11:15 Uhr aktualisiert

Bei Amazon ansehen »

Gloria Unkrautbrenner Thermoflamm bio Classic
Mehr Details ›› € 17,00 *

* inkl. MwSt. | am 21.09.2017 um 11:15 Uhr aktualisiert

Bei Amazon ansehen »

Gloria Unkrautbrenner Thermoflamm bio Comfort
Mehr Details ›› € 29,40 *

* inkl. MwSt. | am 21.09.2017 um 11:15 Uhr aktualisiert

Bei Amazon ansehen »

Das Vorgehen beim Unkraut Wegbrennen

Unkraut wegbrennen ist einfach möglich. Der Unkrautbrenner wird hierfür entflammt und kann dann am besten Unkräuter zwischen Steinen oder Platten durch das Erhitzen absterben lassen. Hierfür muss das Unkraut nicht brennen. Es genügt bereits, dass das Unkraut stark angewärmt wird. Dies bedeutet, dass die Pflanze im Inneren geschädigt wird, sodass sie kurz darauf abstirbt. Unkraut wegbrennen kann mit einem gewissen Sicherheitsabstand erfolgen, sodass es nicht zu einer Brandgefahrt kommt. Die Vorgehensweise ist

  • denkbar einfach,
  • ohne Chemie oder
  • harte körperliche Arbeit möglich und
  • spart zugleich viel Zeit in der Anwendung.

Unkraut wegbrennen scheint also eine beliebte Lösung zu sein, die dabei auch nur eine Anwendungsmöglichkeit für Unkrautbrenner darstellt.

Wo Unkraut wegbrennen?

Unkraut wegbrennen ist in vielen Bereichen des Gartens möglich. Durch Wegbrennen kann ein Unkraut besonders einfach beseitigt werden. Zudem wächst dieses nicht zu schnell wieder nach, sodass die Methode sehr effizient ist. Das Unkraut wegbrennen erfolgt also komfortabel im Außenbereich und mit einer guten Sicherheit für den Gartenbesitzer.